O, du leberfröhliche Adventszeit

von Pelikan Apotheke

Zugegeben: Die (Vor-)Weihnachtszeit ist einfach verführerisch: Schokolade, Lebkuchen, Stollen, Marzipan, Gans, Glühwein & Co. – herrlich. Allerdings stimmen das Schlemmen und Genießen unsere Leber nicht unbedingt fröhlich. Deshalb gibt die Deutsche Leberstiftung Tipps, was dem zentralen Organ unseres Stoffwechsels gut tut.

Ab und an ein Dominostein schadet nicht

„Speziell in den Wochen vor Weihnachten und an den Festtagen kombinieren viele Erwachsene und Kinder ein überreiches, ungesundes Nahrungsangebot mit wenig körperlicher Bewegung. Diese Kombination kann über einen längeren Zeitraum zu dem sogenannten metabolischen Syndrom führen, einer Kombination verschiedenster risikobehafteter Aspekte wie Übergewicht, Bluthochdruck und Diabetes, die auch auf die Leber einen sehr negativen Effekt haben“, sagt Professor Dr. Michael P. Manns, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Leberstiftung. Er erklärt weiter: „Selbstverständlich ist nicht der gelegentliche Verzehr eines Dominosteins oder eines Lebkuchens ursächlich für eine Erkrankung. Es ist der westliche bewegungsarme Lebensstil mit falscher Ernährung, nach dem viele Menschen ganzjährig den Alltag ausrichten.“

Bewegung tut gut – vor allem an der frischen Luft

©Halfpoint/stock.adobe.com

Für die Festtagszeit im Dezember rät Professor Manns: „Bei fettigen Speisen wie Gänsebraten unbedingt Maß halten, kleine Portionen langsam und bewusst genießen. Als Vorspeisen sind leichte Suppen und frische Salate empfehlenswert. Und zwischen den Mahlzeiten unbedingt bewegen – am besten an der frischen Luft. Gerade die Zeit mit der Familie oder Freunden an Weihnachten kann man wunderbar für gemeinsame Aktivitäten wie beispielsweise einen ausgedehnten Spaziergang nutzen.“

Mandarinen und Nüsse statt Schokolade und Marzipan

©Kathrin39/stock.adobe.com

Und auch an anderer Stelle kann Weihnachten „leberfröhlich“ werden: Tauschen Sie zum Beispiel Schokolade und Marzipan gegen Mandarinen, Mandeln und Walnüsse. Und Stollen oder Lebkuchen in klein geschnittenen Stücken schmecken auch ganz wunderbar.

Mehr zum Thema

Alles zur (Fett-)Leber, wie Sie vorbeugen und was Sie tun können, damit sich das Organ wieder regeneriert, lesen Sie in der Januar-Ausgabe 2019 von MEIN TAG®, dem Magazin exklusiv aus Ihrer Guten Tag Apotheke. Bei Bedarf lotst Sie der Apotheken-Finder zur richtigen Adresse ganz in Ihrer Nähe. Holen Sie sich jetzt Ihr Exemplar – bezahlt von Ihrer Apotheke. Die Experten dort beraten Sie natürlich auch gerne, wenn Sie Fragen zu dem Thema haben.

Entspannt durch die Weihnachtszeit
Weihnachtskekse: Haselnuss-Kürbiskern-Engelsaugen

Zurück

guten-tag-apotheke vip clock phone