Rheuma: Gelenkschonend in der Küche hantieren

von Pelikan Apotheke

Anna M. steht in der Küche, sie will ein Glas mit eingelegten Gurken öffnen. Sie dreht am Deckel. Dafür wendet sie ihre ganze Kraft auf, dabei verdreht sie allerdings auch ihr Handgelenk. Ein Schmerz durchzuckt sie. Sie hat Rheuma. Und die starke Belastung des Gelenks strapaziert es noch mehr. Wie Gelenkschutz in der Küche funktioniert, zeigt die Deutsche Rheuma-Liga. Übrigens auch für Nicht-Rheumatiker hilfreich.

Gelenkschonende Tipps

Rheuma war schon in der Antike bekannt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) versteht heute einen Überbegriff für Erkrankungen darunter, die an den Bewegungsorganen auftreten und fast immer mit Schmerz und häufig mit Bewegungseinschränkung verbunden sind. Unter den Bewegungsorgangen versteht man Knochen, Gelenke, Bänder und Skelettmuskeln. Von daher ist die Frage, was sich tun lässt, um Gelenke zum Beispiel bei Küchenarbeiten zu entlasten, die Kraft optimal einzusetzen, Belastungen zu verteilen oder um vorzubeugen.

Das Video der Deutschen Rheuma-Liga erklärt anschaulich die wichtigsten Handgriffe und zeigt praktische Hilfsmittel dazu.

Mehr Tipps

Zurück

guten-tag-apotheke vip clock phone