Studie: Kinder, bewegt euch mehr!

von Pelikan Apotheke

Zu wenig Bewegung, zu viel Medienzeit: Das ist das Fazit der „Familienstudie 2018“ der AOK. Neun von zehn Kindern in Deutschland erreichen das Bewegungsziel der Weltgesundheitsorganisation (WHO) von mindestens einer Stunde pro Tag nicht. Für jede dritte Familie spielt körperliche Aktivität in der Freizeit überhaupt keine Rolle. Ein Grund könnte der zeitliche Stress von Eltern sein, den 40 Prozent als größtes Problem ansehen. Immerhin: 45 Prozent der befragten Eltern bewegen sich täglich zumindest ein wenig mit ihren Kindern.

Kinder im Alter zwischen vier bis sechs Jahren sind übrigens etwas öfter in Bewegung als ältere Kinder. Im Durchschnitt bewegen sich Kinder nur an 3,6 Tagen die Woche für mindesten 60 Minuten so intensiv, dass Puls und Atmung leicht ansteigen. Positiv ist, dass viele Familien das Angebot von Sportvereinen wahrnehmen: 58 Prozent der Kinder sind in einem Verein angemeldet und treiben gemeinsam mit anderen Kindern Sport.

Die Autoren der Studie legten den Fokus diesmal aufs Thema Bewegung. Die Begründung: „Denn Kinder, die sich regelmäßig bewegen, sind nicht nur körperlich fitter. Auch ihre geistige Entwicklung profitiert. Für Erwachsene ist Sport ebenfalls wichtig, etwa um Erkrankungen wie Diabetes oder Rückenschmerzen vorzubeugen und insgesamt eine bessere Lebensqualität zu haben. Darüber hinaus sind Eltern wichtige Vorbilder für ihre Kinder, wenn es um deren Einstellung zu Sport und Bewegung geht.“

Mehr zum Thema

Zurück

guten-tag-apotheke vip clock phone