Auch junge Leute haben Bluthochdruck

von pelikanapo

Früher galt der Bluthochdruck als eine Krankheit, die uns im Alter beschäftigt. Doch auch junge Leute haben Bluthochdruck: Längst finden Mediziner immer häufiger bei jungen Leuten Blutwerte von 140/90 mmHg und höher. Denn nicht nur altersbedingte Versteifungen von Blutgefäßen gehören zu den Ursachen der sogenannten Hypertonie.

Hoher Blutdruck bei jungen Leuten – Ursachen 

Vor allem sind familiäre Veranlagung und unser Lebensstil ein Risiko für eine Hypertonie. Übergewicht und die falsche Ernährung spielen zum Beispiel eine wichtige Rolle für den Blutdruck. Oftmals konsumieren wir zu viel Salz, was den Blutdruck nach oben schnellen lässt. Empfohlen wird eine Menge von sechs Gramm Salz pro Tag. 

Alkohol, Rauchen, Stress und Bewegungsmangel treiben den Blutdruck in die Höhe – auch bei jungen Erwachsenen. Denn Stresshormone sorgen dafür, dass sich die Blutgefäße zusammenziehen, genau wie Nikotin.

Habe ich einen zu hohen Blutdruck?

Bluthochdruck verläuft häufig ohne Symptome. Einige Betroffene bemerken morgens Schwindel und Kopfschmerzen, aber das ist nicht die Regel. Viele Menschen wissen also gar nicht, dass ihre Werte zu hoch sind. Fast jeder Dritte hat in Deutschland zu hohen Blutdruck. Um sicher zu gehen, dass Sie nicht betroffen sind, hilft nur das regelmäßige Messen. Vor allem Raucher und Übergewichtige sollten regelmäßig Ihren Blutdruck kontrollieren. Denn Bluthochdruck hat Folgeschäden.

Zu hoher Blutdruck – die Folgen 

Der Bluthochdruck schädigt die großen und kleinen Arterien. Das kann zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Je höher der Blutdruck ist und je länger dieser Zustand anhält, desto mehr wird die Herzmuskelfunktion geschädigt. 

Neuere Forschungen konnten außerdem zeigen, dass nicht nur das Risiko für einen Schlaganfall steigt, sondern auch das Gehirngewebe selbst Schaden nimmt. So konnten Wissenschaftler aus Leipzig herausfinden, dass schon junge Patienten bis 40 Jahre mit hohem Blutdruck Gehirnveränderungen vorweisen.

Was junge Menschen gegen Bluthochdruck tun können

An erster Stelle steht die Veränderung des Lebensstils. Wenn durch den Bluthochdruck noch keine Gefäßschäden entstanden sind, dann wirken solche nichtmedikamentösen Maßnahmen gut. Betroffene sollten also:

  • Ihr Übergewicht reduzieren 
  • Stress vermindern
  • mit dem Rauchen aufhören
  • auf eine gesunde Ernährung achten 
  • ausreichend Sport treiben

 Auch sollte ausgeschlossen werden, dass der hohe Blutdruck durch andere Krankheiten ausgelöst wird – eine Schilddrüsenüberfunktion zum Beispiel, kann zu einem hohen Blutdruck führen. 

Mehr zum Thema

Geht es Ihnen gut? Bei allen Gesundheitsfragen stehen Ihnen die Gesundheitsexperten der Guten Tag Apotheken gerne hilfreich zur Seite. Bei Bedarf lotst Sie der Apotheken-Finder zur richtigen Adresse ganz in Ihrer Nähe.

Zurück

guten-tag-apotheke vip clock phone