Wenn die Nase tropft und läuft

von pelikanapo

Die Nase läuft – vor allem ältere Menschen kennen das, denn im Alter verändern sich die Schleimhäute: Chronische senile Rhinitis heißt es bei den Ärzten, umgangssprachlich auch Alterstropfnase. Und trotzdem treibt viele dieser Tage die Frage um: Ist es am Ende vielleicht ein Corona-Zeichen? Oder „nur“ Heuschnupfen? Experten des Wiesbadener Allergiezentrums und des Helmholtz Zentrums München geben Tipps zur Orientierung.

Neue Allergien auch im Seniorenalter

Ganz klar: Eine laufende Nase kann auch eine allergische Reaktion sein – in den vergangenen 20 Jahren hat sich die Zahl derer, die auch im höheren Lebensalter noch eine für sie neue Allergie entwickeln, mehr als verdreifacht. Eine Hausstauballergie oder ein Heuschnupfen ist also gar nicht so unwahrscheinlich. Wer arg geplagt ist, sollte sich rechtzeitig ärztlich untersuchen lassen oder den fachlichen Rat in der Apotheke suchen: Dort gibt es auch meist lokal wirksame Präparate wie zum Beispiel Nasensprays oder Augentropfen, die Betroffenen Linderung bringen – gegen eine Selbstmedikation bei sicherer Diagnose nach ärztlicher Rücksprache spricht aus Sicht von Allergologen nichts.

Abklärung liefert nur ein Test

In Zeiten des allgegenwärtigen Coronavirus sind viele unsicher, ob hinter den Beschwerden nicht doch eine Covid-19-Erkrankung steckt: Zur Abklärung helfen am Ende nur entsprechende Tests – wie zum Beispiel Antigenschnelltests, die in den Apotheken erhältlich sind. Nach Angaben der Wiesbadener Allergologen und der Münchener Helmholtz-Wissenschaftler lassen sich bestimmte Symptome zumindest bei Erwachsenen tendenziell einordnen.

Symptome helfen bei Unterscheidung

So gehört Fieber fast immer zu den Begleitsymptomen einer Covid-19-Erkrankung, bei Allergien jedoch nach Angaben der Experten nie. Trockener Husten tritt bei einem Corona-Infekt fast immer auf, bei einer Allergie häufig. Dagegen ist Schnupfen eher selten ein Symptom einer SARS-CoV-2-Erkrankung, bei allergischen Beschwerden jedoch fast immer. Gleiches beim Niesreiz, der bei einer Corona-Ansteckung nie auftritt, bei einer Allergie geht es selten ohne. Der Geruchsverlust ist bei einer Allergie den Experten zufolge eine mögliche Erscheinungsform, bei Covid-19 gehört er häufig zu den Symptomen. Dagegen ist Augenjucken fast immer Allergienbegleiter und bei Corona nur selten beobachtet worden.

Mehr zum Thema

Geht es Ihnen gut? Bei allen Gesundheitsfragen rund um Ihr persönliches Wohlergehen finden Sie in Ihrer Guten Tag Apotheke kompetente Ansprechpartner: Dort können sich auch mit einem Antigenschnelltest ihren aktuellen Corona-Status ermitteln – innerhalb einer Viertelstunde liegt ein Ergebnis vor. Bei Bedarf lotst Sie der Apotheken-Finder zur richtigen Adresse ganz in Ihrer Nähe.

Zurück

guten-tag-apotheke vip clock phone